Arno hummel moglichkeiten und restriktionen von mittelstandsunternehmen bei direktinvestitionen im as - найти ufssplo.ru
Каталог самых низких цен на товары (на главную страницу)  

arno hummel moglichkeiten und restriktionen von mittelstandsunternehmen bei direktinvestitionen im asiatisch pazifischen wirtschaftsraum купить по лучшей цене

Inhaltsangabe:Einleitung: Die Bedeutung des asiatisch-pazifischen Wirtschaftsraumes als neue Wachstumsregion und als Zukunftsmarkt neben der "alten" Triade, bestehend aus Europa, Japan und Nordamerika, haben bereits viele global agierende Konzerne seit mehreren Jahren erkannt. Einige von ihnen sind schon seit 25 bis 30 Jahren in dieser Region aktiv. Von einem Anteil von 4 Prozent an der Weltproduktion im Jahre 1960 wuchs der Anteil der Länder des asiatisch-pazifischen Wirtschaftsraumes bis zum Jahre 1995 auf 25 Prozent. Laut Prognosen der Organisation for Economic Co-operation and Development (OECD), der Bundesstelle für Außenhandelsinformation (BfAi) und der Asian Development Bank (ADB) soll dieser Anteil bis zum Jahre 2020 auf 40% steigen. Für die zweite Hälfte der 90er Jahre wird den Ländern dieser Region ein jährliches Wachstum von durchschnittlich 7,4 Prozent prognostiziert. Im Gegensatz dazu liegen die Vorhersagen für Japan bei 3,5 Prozent und für die restlichen Industrieländer lediglich bei 2,8 Prozent. Aufgrund des stetigen Wachstums im innerasiatischen Handel werden im Jahr 2000 voraussichtlich 50 Prozent des gesamten asiatischen Außenhandels zwischen den Ländern dieser Region abgewickelt werden. Gleichzeitig steigen auch die intraregionalen Direktinvestitionen. Neben Japan, als größten Investor im asiatisch-pazifischen Wirtschaftsraum, investieren auch die sog. "Tigerstaaten", wie Hongkong, Singapur, Südkorea- und Taiwan verstärkt in den umliegenden ...
Страницы: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Лучший Случаный продукт:

Что искали на сайте

Похожие товары